Applikationen

Unter diesem Begriff lassen sich alle separat gearbeiteten Motive umfassen. Ob aus Baumwollstoff oder fertig gekaufte Motive wie z.B. Blätter, Blumen, Kinderfiguren etc. oder selbst gemalte Motive auf Seide oder Textil. Ursprünglich verstand man unter Applikation nur das Aufbringen (Applizieren) von Zierelementen. Dazu zählten z.B. Borden, Bordüren, Litzen und andere modische Zierteile aus Stoff, Leder oder neuerdings auch aus Kunststoff, die meistens aufgenäht werden. Es werden auch Textilkleber angeboten, mit denen es auf einfache Art möglich ist, Applikationselemente dauerhaft aufzubringen. Mittlerweile wird aber auch das Aufbringen von Teilen – zum Beispiel Blüten – aus Modelliermasse auf andere, modellierte Teile „applizieren“ genannt.

vor 2 Wochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.